fbpx

3 Tipps für bessere Instagram Fotos am Handy

Bessere Instagram Fotos am Handy mit diesen 3 schnellen und einfachen Tipps! es ist wirklich keine Hexerei!
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Bessere Instagram Fotos am Handy: Mache mit diesen 3 schnellen und einfachen Tipps viel bessere Fotos für deinen Instagram Auftritt.
Bessere Instagram Fotos am Handy mit diesen 3 schnellen und einfachen Tipps! es ist wirklich keine Hexerei!
3 Foto Tipps: Helligkeit, Kontrast, Sättigung
Bessere Instagram Fotos am Handy mit diesen 3 schnellen und einfachen Tipps! es ist wirklich keine Hexerei!
Diese 3 schnellen und einfachen Tipps kannst du nutzen, um am Handy viel bessere Fotos für Instagram zu bekommen!

Meine ersten Posts auf Instagram waren nicht so wie ich es gerne gehabt hätte! Aber ich war mit meinem Latein am Ende – die App selber hatte nur ein paar nützliche Filter und meine grafischen Kenntnisse waren gleich null.

Ich habe aber von anderen Bloggern viel gelernt – vor allem, dass du kein professionelle(r) FotografIn sein musst, um ansprechende Bilder zu bekommen.

Und das ist das Geheimnis: es soll ansprechend sein – du kannst aber nicht für jedes Bild 10 Minuten (oder mehr) aufwenden, um es ein bisschen zu bearbeiten.

Hier sind meine 3 besten Tipps, um Insta-würdige Fotos zu bekommen!

1) Bessere Instagram Fotos durch mehr Helligkeit

Wenn du ein Foto nimmst, sieht es oft „ok“ aus. Du postest es, aber irgendetwas wurmt dich: du bist nicht zufrieden. Mein erster Tipp ist: erhöhe die Helligkeit! Schau dass du entweder besseres Licht bekommst, aber wir nicht-Fotografen tun uns damit oft einmal schwer.

Da kommt das super-kluge Smartphone ins Spiel. Klicke ein Foto und erhöhe die Helligkeit direkt in der Instagram App oder in deinen Kamera Optionen. Schon alleine mit dieser Einstellung werden deine Fotos viel freundlicher aussehen.

2) Bessere Instagram Fotos durch besseren Kontrast

Mein zweiter Tipp: spiele mit dem Kontrast (alles dunkle wird dunkler, alles helle heller). Am aller günstigsten ist eine App mit einem sogenannten „Slider“. So kannst du die Änderungen sofort sehen und einfach instinktiv sehen, welches Setting dir am Besten gefällt!

3) Sättigung

Besonders bei Food-Fotos sieht man den Unterschied, wenn man die Einstellungen bei der Sättigung ändert. Die Farben werden „intensiver“ und stechen mehr heraus. Das Gleiche gilt für Fotos, die ein bestimmtes Farb-Highlight haben. Z.B. wenn du ein pinkes T-shirt trägst oder ganz besonders eine Farbe herausheben möchtest, ohne dass das Foto künstlich aussieht.

Hier kannst du ein Beispiel sehen, wie ich meine Fotos am Foodblog bearbeite. Ich mache alles am Händy, und mit meiner speziellen App kann ich schnell viele Fotos gleichzeitig bearbeiten, solange sie in ähnlichen Verhältnissen aufgenommen wurden.

bessere Fotos am Händy - Creme brulee

Ich hoffe diese Infos waren hilfreich! Lass mir ein Kommentar, ob du so vorgehst und ob es für dich klappt:)

Und schreib mir einfach unter hello@thesocialmediascientist.at wenn du noch Fragen hast!

Melde dich zum Verteiler an und bekomme jede Woche den neuen Blog Artikel gleich in deine Inbox!

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten!

Falls du etwas vom Beitrag mitnehmen konntest, dann teile ihn mit deiner Community!
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
No Comments

Post A Comment

Tipps, Tricks und Downlaods für deinen Instagram Start

..oder gleich anmelden!

Alle gratis RESSOURCEN an einer Stelle!

Get all my FREE resources in one spot!